Breadcrumb

Plinske boce

Flaschenversorgung

Flaschen Versorgungssysteme – Customer installations – Passende Druckminderer – Telemetry options – kommerzielle Angebote

GASFLASCHEN INFORMATION: INDUSTRIEGASE, LEBENSMITTELGASE, REINE GASE, KUNDENINDIVIDUELLE GASGEMISCHE, PHARMAZEUTISCHE GASES, MEDIZINISCHE GASE

FLASCHENGRÖSSEN

Flaschen oder Bündel eignen sich ideal wo kleinere Mengen benötigt werden, vorzugsweise für Schneid- und Schweißanwendungen und in der Lebensmittelbranche. Die Auswahl an Flaschengrößen variiert von kleinen Flaschen für den mobilen Einsatz bis hin zu Bündeln für größere Mengen.

Die Bezeichnung der Flaschengrößen wird meist volumetrisch angegeben. Sie entspricht dem Inhalt der Flaschen. Verfügbare Größen sind 50, 20 und 10 Liter Flaschen. Bei einigen Gasarten wie z.B. Kohlendioxid und Acetylen wird der Flascheninhalt in kg angegeben. Ein Flaschenbündel besteht aus zwölf 50-Liter-Stahlflaschen, die in einem Bündelgestell zu einer Transporteinheit zusammengefasst und durch Rohrleitungen miteinander verbunden sind. Bündel gibt es mit 200 oder 300 bar Fülldruck. Moderne Bündel wie die Messer Megapack bestehen aus 4 größeren Flaschen mit einem Gesamtinhalt von 400 oder mehr Litern.

There are also a number of custom made sizes for big volumes and small sizes. We refer to the relevant article under this link (link to the CAN Gas article) FLASCHEN MATERIAL Gase mit niedrigem Fülldruck können in geschweißte Stahlflaschen abgefüllt werden. Die normalen Stahlflaschen für die gängigen Industriegase haben keine Schweißnaht und werden in einem streng

kontrollierten Strangpressverfahren hergestellt. Jede einzelne Flasche wird einer Druckprüfung unterzogen und entsprechend gekennzeichnet: sie sind für hohe Drücke ausgelegt. Wenn spezielle Anforderungen an die Reinheit des Gases gefordert sind, besteht der Flaschenkörper entweder aus Aluminium oder Edelstahl. Für weitere Informationen zu diesem Thema sprechen Sie bitte unsere Spezialisten an.

FLASCHEN DRÜCKE

Bis auf wenige Ausnahmen, wie z.B. Kohlendioxid, Acetylen und Stickoxydul, wird der Großteil der Gase unter Druck abgefüllt. Die gängigen Drücke in Flaschen sind 150 bar, 200 bar oder 300 bar. Je höher der Druck in der Flasche, desto höher ist der darin enthaltene Gaseinhalt. Moderne Herstellverfahren ermöglichen die Herstellung von Gaseflaschen, die einem Druck von 300 bar standhalten (tatsächlich halten die Flaschen einem Druck von 450 bar stand – unter diesen Bedingungen werden sie getestet).

FLASCHENFARBEN

Die DIN EN 1089-3 Norm regelt die Farbe der Flaschenschulter. Mehr Informationen finden Sie bei Wikipedia (https://en.wikipedia.org/wiki/Bottled_gas) oder der Messer app unter dem Thema Flaschenfarben, damit haben Sie die Übersicht aller Flaschenfarben immer zur Hand. FLASCHENVENTILE Jede Gasart hat einen definierten Ventilanschluss. Der Vorteil von unterschiedlichen Anschlüssen ist Sicherheit: der (versehentliche) Anschluss einer falschen Gasart ist ausgeschlossen. Der Nachteil ist, dass man für jede Gasart den passenden Anschluss benötigt. Leider hat jedes Land – historisch bedingt –einen eigenen Sicherheitsstandard, verankert in einer Norm (AFNOR, DIN , ISO, …) so dass Sie ihre Austattung ersetzen müssen (oder Sie kaufen vorab ein Kupplungsstück. Nur für die 300 bar Flaschen gibt es einheitliche Anschlüsse, so dass Sie in ganz Europa die gleichen Anschlüsse haben. Für mehr Informationen über Ventile, hat Messer eine app fürs Smartphone entwickelt: informieren Sie sich über die gebräuchlichsten threads für die gängigen Gase wo auch immer sie sind in Europa. GESETZLICHE BESTIMMUNGEN Die Flaschen sind alle 10 (oder 5) Jahre TÜV-pflichtig. Auf jeder Flasche befindet sich ein Stempel oder Aufkleber mit dem Hinweis auf die nächste TÜV-Prüfung. Wenn eine Flasche TÜV-abgelaufen ist, ist ein Transport auf der Straße nicht mehr zugelassen. Sollten sich solche Flaschen in ihrem Bestand befinden, kontaktieren Sie Messer.

SICHERHEIT UND HANDHABUNG VON GASEN

Weitere Informationen zu unseren Schulungen dazu finden Sie auf unserer Seite „Sicherheit“.

FLASCHEN-KENNZEICHNUNG

Jede Flasche hat eine individuelle Prägung zum Eigentümer und der Herstellnummer. Zusätzlich zur Prägung befinden sich folgende Kennzeichnungen an der Flasche: - Stempel und Aufkleber hinsichtlich der nächsten TÜV-Prüfung - Einen Bananenaufkleber mit Informationen über Inhalt, Sicherheit und Transport zu diesem Produkt - Einen Barcode der dem Hersteller ermöglicht, die Flasche während der Abfüllung, im Vertrieb und bei der Leergut-Rücknahme eindeutig zu identifizieren.

Contact form for every page

Contact us

select action

Formular

Basic form with Pardot

Bei der Verarbeitung Ihrer Registrierung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie die eingegebenen Informationen.
By clicking I accept the GDPR policy of the Messer Group. This agreement can be revoked at any time

Contact form for every page

Contact us

select action

Formular

Basic form with Pardot

Bei der Verarbeitung Ihrer Registrierung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie die eingegebenen Informationen.
By clicking I accept the GDPR policy of the Messer Group. This agreement can be revoked at any time

Download Files Portlet

Invitation to download

Please select the leaflets that you would like to download.

Download-Auswahl